Du wunderst Dich sicher, wie ich auf das Thema “Wie Jammern Dein Gehirn verändert” komme? In meiner Arbeit als Unternehmenscoach, Anti-Mobbing-Coach & Experte für Lebensglück habe ich mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie viele Menschen doch tatsächlich immer wieder, ja sogar gefühlt ständig am  Jammern und Wehklagen sind. Genauso geht es mir sehr oft mit dem Gejammer und den Klagen vieler Mitmenschen im Alltag! Auch in meiner Coaching Gruppe “Leben ohne Mobbing” wird sehr oft gejammert! Egal ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Alltag überall jammern Menschen. Gejammert wird in deutsch, english, spanisch, ja in allen Sprachen.

Ist Jammern etwas menschliches?

Ich behaupte ja, Jammern gehört für jeden Menschen dazu. Es ist meiner Meinung nach etwas ganz natürliches und jeder Mensch jammert immer wieder in seinem Leben. Ich finde das auch vollkommen in Ordnung. Nur das Maß des Jammerns ist wichtig um nicht in ein sogenanntes Jammertal zu verfallen und in Allem und Jedem etwas negatives, ja sogar schlechtes zu sehen und die sich nur mit Problemen beschäftigen! In der Arbeit wird sehr oft unter Kollegen gejammert, in der Freizeit über Arbeitgeber, zu wenig Geld oder eben das schlechte Wetter. Wer kennt nicht solche Aussagen, wie “Mir geht`s so schlecht! oder Warum erwischt es immer nur mich?”

Das Gesetz der Anziehung

Als Gesetz der Anziehung (englisch law of attraction), auch Resonanzgesetz oder Gesetz der Resonanz, wird in der Selbsthilfe-  und Lebensbersatungsliteratur die Annahme bezeichnet, dass Gleiches Gleiches anzieht. Diese Vorstellung bezieht sich speziell auf das Verhältnis zwischen der Gedanken- und Gefühlswelt einer Person und ihren äußeren Lebensbedingungen. Es wird von einer gesetzmäßigen Analogie zwischen Innen- und Außenwelt ausgegangen. Diese Analogie soll nutzbar gemacht werden, indem man durch eine Änderung der persönlichen Einstellung zu gegebenen äußeren Umständen eine analoge Änderung dieser Umstände im gewünschten Sinne herbeizuführen versucht. In meinen Trainings und Coachings arbeite ich sehr viel mit dem Gesetz der Anziehung. Damit können meine Coache mit dem Ziel, durch eine positive Lebenseinstellung zu mehr Erfolg, Reichtum und privatem Glück kommen.

Was Jammern mit meinem Leben gemacht hat!

Auch ich hatte in meinem Leben Phasen, da hat das Jammern und schlecht drauf sein meinen Lebensalltag bestimmt. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit als ich selbst Mobbing und Bossing als Arbeitnehmer und Betriebsrat ausgesetzt war. Anstatt das meine Probleme dadurch weggingen wurden sie immer größer und es kamen neue Probleme durch das Jammern dazu. Oder wenn ich an die Anfangszeiten der Wunschschmiede denke, da war es auch nicht leicht. Damals machte ich mir viele Sorgen und Gedanken und jammerte immer wieder vor mich hin. Am schlimmsten war das Jammern bei mir in der Zeit einer Trennung von meiner damaligen großen Liebe, dann ging es meinen Eltern nicht so gut, dazu kamen noch 7 Todesfälle und viel weiterer Wahnsinn auf mich zu. Ich war am Boden und nur noch am Jammern. Fakt war in all den beschriebenen Situationen, das Jammern hat gar nichts gebracht! Mir ging es dreckig, ich bin in Selbstmitleid und Trauer versunken, ja habe sogar die Schuld an allem jemandem anders gegeben! Verändert hat sich durch das Jammern nichts! Es wurde nur noch viel schlimmer!

Meine Erkenntnis!

CoachingIn diesen Phasen habe ich gelernt, durch das ständige Jammern wird es nicht besser! Es ändert sich gar nichts, alles wird noch viel schlimmer! Durch die Klage und das Jammern habe ich wertvolle Lebenszeit verschwendet. Negative Dinge in mein Leben gezogen. Meine Gesundheit litt darunter und verbessert und zum positiven hat sich auch nichts verändert! Ich habe damals für mich einen Entschluss gefasst, meine Zeit ist kostbar! Ab sofort wird mein Leben gelebt, ich setze meine privaten und beruflichen Vorhaben um und befasse mich mit Dingen und Menschen, die mir gut tun! Und siehe da, durch die Veränderung meiner Einstellung zu meinem Leben und einem eindeutigen Nein zum Dauer Gejammer und zur Dauer Klage kommen die positiven und guten Dinge in mein Leben. Klar habe ich auch immer wieder Mal eine kurze Phase des Jammerns und das ist auch vollkommen Ok! Nur bestimme ich mein Jammern und bestimme wann Schluss damit ist! Fakt ist für mich, Jammern gehört zum Leben dazu, nur darf es niemals mein Leben bestimmen!

Was kann ich machen anstatt zu Jammern?

Da gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Zum einen wäre da wieder einmal das Gesetz der Anziehung bzw. Resonanz. Beschäftige dich nicht ständig nur mit den negativen Dingen und Informationen im Leben. Trenne dich rigoros davon. Grenze dich von Menschen aus deinem Umfeld ab, die dir nicht gut tun! Umgib dich mit positiven Menschen und Dingen. Mache Sachen die dir gut tun und die dir Freude bereiten. Alles was dir zu deinem Lebensglück verhilft ist gut für dich und dein Leben. Und eine andere Möglichkeit gegen das Jammern ist sich mit dem Thema Dankbarkeit zu beschäftigen. Ich reflektiere tagtäglich für mich und beschäftige mich zum Abschluss des Tages mit allem was schön war und führe ein Buch darüber! Als Anti-Mobbing-Coach und Experte für Lebensglück begleite und unterstütze ich zudem meine Coache auf ihrem Weg in ein glückliches und erfülltes Leben, wenn diese für sich etwas verändern möchten und Schluss mit dem ständigen Jammern und der dazugehörigen negativ Spirale machen möchten. Es ist ganz alleine deine Entscheidung, was Du aus deinem Leben machst!

Bewirb dich direkt hier!

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Bewirb dich für deine kostenlose Beratungssession und lerne dabei deinen Coach Andreas Schmied kennen, der dir deinen persönlichen Plan erstellt und mit dem du dein Problem schnell und nachhaltig lösen kannst!
Bewirb dich direkt hier!