„Jedes Jahr das gleiche, der Weihnachtsstress…“

Der Weihnachtsstress

„So könnte die Weihnachtszeit auch für Sie ausschauen…“

Weihnachten

Kommt Ihnen das auch bekannt vor?

Die angeblich „gstade Zeit“, das Jahr neigt sich zu Ende, die Weihnachtszeit beginnt. Für viele von uns beginnt jetzt eine der stressigsten Zeiten, der Weihnachtsstress nimmt uns gefangen! Es gibt noch so viel zu tun und zu erledigen vor dem Weihnachtsfest. Da stehen all die Weihnachtsfeiern an, in der Firma, mit Kunden, von den Vereinen und überall sollte man wenn möglich teilnehmen. Dazu kommen die Überlegungen, was und wie verbringen wir die Weihnachtsfeiertage. Was machen wir zu Essen? Was gibt es zu Trinken? Wem schenken wir was? Wie hoch ist unser Budget für all die Weihnachtsgeschenke? Dazu kommen Besuche von Christkindlmärkten, der Nikolaus und Krampus und es ist kein Ende in Sicht! Wien 1

Was für ein Wahnsinn…

Der Weihnachtsstress nimmt uns gefangen! Die Zeit rast an uns vorüber und es gibt noch so viel zu Erledigen und zu Planen! Wie schaut es mit der Familie und Verwandten aus, wo feiern wir und bei wem? Wer kümmert sich um was? Plätzchen backen, Adventskranz besorgen, die Weihnachtsdekoration und so weiter…! Einen Christbaum brauchen wir ja auch noch und eine Weihnachtsgrippe! Nichts darf vergessen werden! Die Nachbarn, die machen es richtig, die fliegen jedes Jahr in den Urlaub über Weihnachten! Aber wir, jedes Jahr nur Action und Stress vor Weihnachten! Die Städte und Kaufhäuser sind voll von Menschen und alle eilen nur so dahin um Geschenke zu kaufen und alles vorzubereiten für das Weihnachtsfest.

24 Tage Zeit, für zig Erledigungen, gefangen im Weihnachtsstress…

24 Tage Zeit, für all die Weihnachtseinkäufe und Vorbereitungen. Wer kennt das nicht, am Heiligenabend zum Einkaufen gehen, die letzten Geschenke besorgen und einpacken! Das Alles muss aber gar nicht sein! Warum tun wir uns jedes Jahr diesen Wahnsinn und Stress an? Warum ändern wir nicht etwas daran? Warum verfallen wir jedes Jahr aufs Neue in den Weihnachtsstress? Stellen Sie sich auch jedes Jahr die gleichen Fragen, machen Sie sich auch darüber Gedanken? Vielen von Ihnen, meine werten Leser, werden die Fragen mit Ja beantworten. Auch ich kenne das, habe mir aber im Laufe der Jahre Überlegungen gemacht, damit mich der Weihnachtsstress nicht jedes Jahr aufs Neue gefangen nimmt! Ich möchte Weihnachten genießen, die Zeit mit der Familie verbringen, mich ausruhen und entspannen und keinen Stress haben!

Meine 6 Tipps für  Sie, damit der Weihnachtsstress Sie nicht gefangen nimmt…

  • Die Vorbereitung auf die Weihnachtzeit

    Eines wissen wir alle Weihnachten ist jedes Jahr zur gleichen Zeit. Wir wissen, dass es stressig werden könnte, also nutzen wir die Zeit zur Vorbereitung auf Weihnachten. Planungen wie zum Beispiel wo, wie, bei wem und mit wem feiern wir Weihnachten lassen sich bereits im Laufe eines Jahres klären und sollten spätestens im November abgeschlossen sein. Wenn Sie Weihnachten verreisen möchten empfehle ich Ihnen die Planung bis zum Laufe des Herbst abgeschlossen zu haben! Plätzchen backen und die Einkäufe für die Weihnachtsdekoration, Grippe, Süßigkeiten, Nikoläuse kann man gut im Laufe des Herbsts erledigen, da mittlerweile ab Ende August/ Anfang September die Geschäfte voll mit Weihnachtsartikeln sind. Weihnachtsgeschenke kann man bereits gut im Laufe des Jahres besorgen! Ich habe meistens alle Geschenke bis spätestens Anfang Dezember zusammen.

  • Die Adventszeit

    Nutzen Sie die Zeit vorher und kümmern Sie sich um Anschaffungen wie den Adventskranz und Adventskalender im Laufe des Novembers. Schöne Adventskränze gibt es sehr oft auf Märkten, Basaren oder in Kirchengemeinden zu kaufen. Genießen Sie die Adventszeit ohne Stress, da Sie viele Erledigungen schon vorher gemacht haben. Treffen Sie sich mit Freunden und der Familie, besuchen Sie beispielsweise gemeinsam einen Christkindlmarkt oder eine Nikolausfeier mit Krampus! In der Adventszeit haben Weihnachten

  • Die Weihnachtsgeschenke

    Schenken Sie mit Maß und Ziel! Weniger ist oft mehr! Verfallen Sie nicht in den Geschenkewahnsinn! Weihnachtsgeschenke müssen nicht teuer sein! Schenken Sie lieber Zeit miteinander, bevor Sie unnötiges Zeug verschenken. Fragen Sie Ihre Lieben, womit Sie Ihnen eine Freude machen können! Nutzen Sie das ganze Jahr für die Besorgung der Weihnachtsgeschenke! Sie haben dadurch genügend Zeit, oft findet sich im Laufe des Jahres etwas Schönes für Weihnachten, wie zum Beispiel im Urlaub! Verfallen Sie nicht in den totalen Konsum, Geschenke sollten von Herzen kommen, Sie verschenken Ihre Weihnachtsgeschenke um Ihren Lieben eine Freude zu machen!

  • Die Weihnachtsfeiern

    Jeder kennt Sie auf manche Feiern freut man sich, andere sind lästig! Firmenweihnachtsfeiern oder Feiern mit Kunden sind oft ein Pflichtprogramm! Andere Weihnachtsfeiern wie beispielsweise vom Turn und Sportverein, den Pfadfindern oder von Nachbarn bereiten einem mehr Freude. Machen Sie das Beste aus jeder Feier und genießen Sie diese!

  • Die Weihnachtseinkäufe

    Erstellen Sie sich eine Liste mit Allem was Sie benötigen! Bestellen Sie besondere Speisen, Zutaten vor, damit Sie diese nur noch abholen brauchen. Weihnachtsbäume gibt es ab Ende November bis Heiligabend. Ich empfehle Ihnen spätestens ein paar Tage vor Weihnachten den Baum zu kaufen! Schauen Sie, dass Sie alle Ihre Einkäufe und Besorgungen spätestens ein paar Tage vor Weihnachten erledigt haben! An Heiligabend und ein bis zwei Tage vorher gehen alle zum Einkaufen!

  • Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage

    Schmücken Sie doch alle am Heiligabend gemeinsam den Weihnachtsbaum und bauen Sie die Weihnachtsgrippe auf! Verbringen Sie die Zeit mit all Ihren Lieben, in der Familie und/ oder mit Freunden! Genießen Sie die Zeit, erholen Sie sich und entspannen Sie! Lassen Sie es sich gutgehen, entgehen Sie dem Stress! Unternehmen Sie etwas miteinander! Besinnen Sie sich auf die ursprünglichen Werte und Traditionen von Weihnachten!

Die Wunschschmiede wünscht Ihnen Allen eine schöne, besinnliche Adventszeit ohne den Weihnachtsstress!!!